SEE APOTHEKE HARD

Aktuelles Angebot

Während bei dramatischen Erkrankungen und größeren Beschwerden meist früher oder später ein Arzt konsultiert wird, ertragen wir die anderen Wehwehchen oft stoisch und sorgen nur selten für eine professionelle Abklärung. Dazu gehören auch Beschwerden wie Mundtrockenheit und Mundgeruch. Dass sich dahinter auch eine Entzündung verbergen kann, ist den wenigsten bewusst. Die Seeapotheke Hard erklärt die Zusammenhänge und zeigt, wie Sie u.a. auch mit ApoLife-Produkten Abhilfe schaffen können.

Das Problem, dass der Mund einmal trocken ist, kennen sicher die meisten. Eine solche Mundtrockenheit kann viele Ursachen haben, etwa zu wenig Flüssigkeitszufuhr, trockene Umgebungsluft, Mundatmung statt Nasenatmung und nächtliches Schnarchen. Meist lässt sich das Problem durch Trinken leicht beheben. Als andere Ursachen kommen bestimmte Medikamente, Stress, Vitaminmangel und Rauchen in Frage.

Ist der trockene Mund an sich bereits unangenehm genug, sind damit auch noch andere Beschwerden verbunden, etwa beim Sprechen, Kauen und Schlucken. Auch der Geschmackssinn ist dadurch beeinträchtigt. Mögliche Folgeerscheinungen sind Karies, Entzündung des Zahnfleischs und Mundgeruch. Mundtrockenheit lässt sich meist abstellen, indem die Ursachen abgestellt werden. Viel trinken, gutes Durchkauen der Speisen und zuckerfreie Kaugummis halten die Schleimhäute feucht und regen die Speichelproduktion an. Daneben können auch spezielle Lutschtabletten, Spülungen und Mundsprays aus der Rat & Tat Apotheke helfen.

Mundgeruch ist nicht immer nur ein Problem mangelnder Mundhygiene

Das Thema Mundgeruch wurde oben bereits angesprochen. Anders als Mundtrockenheit, die in erster Linie den Betroffenen selbst stört, ist Mundgeruch meist mit sozialen Sanktionen verknüpft. Viele Betroffene wissen nicht, dass sie für andere Menschen unangenehmem Mundgeruch haben. Wurden sie erst einmal, dezent oder massiv, darauf hingewiesen, reagieren sie nicht selten mit Scham, Verzweiflung und Rückzugstendenzen. Das Selbstwertgefühl leidet, die sozialen Kontakte werden reduziert. Denn für Außenstehende ist Mundgeruch meist mit mangelnder Zahn- und Mundhygiene verbunden. Dies ist jedoch nur eine von vielen Ursachen.

Weitere Ursachen für Mundgeruch sind, wie bereits beschrieben, Mundtrockenheit, aber auch der Verzehr gestimmter Speisen wie Knoblauch und Zwiebeln, eine Entzündung im Mundbereich und tieferliegende Erkrankungen. Bekannt ist etwa der Geruch nach Apfelessig bei Diabetikern. Auch eine Übersäuerung des Magens kommt als Ursache in Frage. Neben einer guten Mundhygiene als Grundvoraussetzung gilt es, die Mundgeruch-Ursachen professionell abklären und gegebenenfalls behandeln zu lassen. Gegen einen übersäuerten Magen kommt aus der Rat & Tat-Apotheke zusätzlich Hilfe in Form von ApoLife 16 Säure-Basen Haushalt oder das ApoLife Basenpulver.

Die Apothekerinnen und Apotheker der Seeapotheke Hard helfen Ihnen gerne weiter, wenn Sie Fragen zu den Themen Mundtrockenheit und Mundgeruch haben.