SEE APOTHEKE HARD

Kosmetik

Auf die Inhaltsstoffe achten

Kosmetik wurde schon im antiken Griechenland eingesetzt. Der Begriff entstammt daher dem griechischen Wort für “schmücken”. Das dekorative Element der Kosmetik stand aber auch damals nicht alleine da, sondern verband sich auch mit der Pflege des Körpers. Auch heute noch meinen wir mehr als schmuckes Make Up, wenn wir von Kosmetik sprechen. Denn gute Kosmetik pflegt die Haut. Schlechte Kosmetik macht die Haut träge und kann bei empfindlicher Haut sogar Allergien auslösen. Was gute und was schlechte Kosmetik ist, bestimmen aber nicht der Preis, sondern die Inhaltsstoffe. Tagescremes, flüssiges Make Up, Rouge Creme oder Abdeckstifte können zum Beispiel Mineralöle und Silikone enthalten. Diese Stoffe erschweren nachweislich die hauteigenen Regenerationsmechanismen. Auch Zusatzstoffe wie Emulgatoren und künstliche Duftstoffe sind besonders für empfindliche Haut nicht zu empfehlen. Sie greifen den natürlichen Schutz der Haut an und sind Auslöser von Allergien bzw. verschlechtern chronische Hauterkrankungen wie Neurodermitis enorm. Beim Kauf von Kosmetik sollte man also nicht nur die Werbeslogans, sondern auch die Inhaltshinweise genau studieren.

Pflegeserien

Auf der Suche nach hochwertigen Kosmetikprodukten sind die Apotheken gute Ansprechpartner. Apotheken-Kosmetik garantiert Ihnen ein Höchstmaß an Verträglichkeit bei hervorragendem Erfolg. Sie ist deshalb die ideale Pflege für normale, empfindliche sowie für allergiegeplagte und problematische Haut.

Die Hautverträglichkeit unserer Kosmetikprodukte wird in dermatologischen Tests geprüft.  Wir empfehlen Ihnen nur Pflegeserien, von deren Qualität wir überzeugt sind.

Wir führen